Den Ortsverband alarmieren

Wie und Wann wird das THW tätig?

Bürgerinnen und Bürger können das THW nicht direkt anfordern. Gemäß dem THW-Gesetz des Bundes wird das THW im Zivil- und Katastrophenschutz, im Auftrag der Bundesregierung (im Ausland) oder auf Anforderung der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen tätig.

Hilfsorganisationen, Behörden und andere Anforderer können in dem Fall das THW über die Leitstelle, als auch telefonisch alarmieren. Je nach Einsatz werden die Helferinnen und Helfer dann mittels Anruf, App oder Funkmeldeempfänger alarmiert und begeben sich umgehend auf den Weg zur THW-Unterkunft.

 

Fachberatung im Einsatz

Ein häufig genutztes Mittel der Anforderer des THW ist der sogenannte Fachberater. Dabei handelt es sich um eine festgelegte standardisierte Funktion in jedem THW-Ortsverband. Ein/e Fachberater/in berät die anfordernden Stellen im Einsatz über die Einsatzoptionen des THW und leitet dann gegebenenfalls eine Nachalarmierung weiterer THW-Einheiten ein.

In gemeinsamer Absprache mit den örtlichen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wurde im THW-Ortsverband Wertheim kein spezieller Fachberater dafür vorgesehen. Stattdessen sieht unser Einsatzkonzept ein Team aus mehreren Fachleuten vor, die aus verschiedensten Teilen unseres Einsatzgebietes stammen und zugleich auch verschiedene Positionen im Ortsverband einnehmen. Im Alarmfall der Fachberater werden dann jeweils zwei Fachleute alarmiert und fahren dann gemeinsam die Einsatzstelle an.

 

Ansprechpartner

Fester Ansprechpartner für jegliche Anforderungen ist unser Zugführer unter den unten vermerkten Kontaktdaten. Er leitet den Technischen Zug und kann die Einheiten des Ortsverbands rund um die Uhr alarmieren. 

Zugführer

Zugführer Stephan Hofmann Zugführer Telefon:work093428584131 E-Mail: QR-Code:

verfügbare Einheiten in Wertheim