Wassergefahren

Die Fachgruppe Wassergefahren (W) vom Typ A ist die für sämtliche Einsätze am Wasser spezialisierte Fachgruppe. Sie hat die Aufgabe verschiedene Maßnahmen auf oder am Wasser durchzuführen, die zur Rettung von Menschen und Tieren, sowie Bergung und Sicherung von Sachwerten erforderlich sind. Dabei leistet sie insbesondere technische Arbeiten und Transporte zur Minimierung von Gefahren und Schäden durch Überflutung und wirkt bei der Damm- und Deichsicherung mit. Die Fachgruppe fügt sich so perfekt in den Wertheimer Standort mit der Mündung von Main und Tauber ein. 2012 wurde der Fachgruppentyp vom damaligen Typ B zu Typ A geändert, dadurch hat sich überwiegend die Ausrüstung verändert. Statt mehrerer Pontonbote zum Bau von Stegen und Fähren sind zwei moderne Motorboote im Einsatz die vorrangig für Personen- und Materialtransporte geeignet sind.

 

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Fachgruppe Wassergefahren gehören:

  • das Arbeiten am Wasser
  • das Bergen/Retten von Personen aus Wassergefahren
  • das Bergen/Retten von Tieren/Sachwerten aus Wassergefahren
  • das Bewegen von Lasten mithilfe eines Ladekrans
  • das Transportieren von Gütern auf dem Wasser
  • das Transportieren von Personen auf dem Wasser
  • die Unterwassererkundung
  • der Bau von stationären Arbeitsplattformen auf dem Wasser
  • Unterstützungsaufgaben für andere (Teil-) Einheiten.
Fahrzeug der Fachgruppe Wassergefahren

Personal und Ausstattung

Zur Fahrzeugausstattung der Fachgruppe W gehören ein LKW mit Ladekran (7t Nutzlast), zwei Mehrzweckarbeitsboote mit Anhänger, ein Mehrzweckboot und ein Materialcontainer. Auch ein Schlauchboot ist im Ortsverband vorrätig. Besonders an dieser Fachgruppe ist die hohe Personalanzahl von insgesamt einem Gruppenführer, zwei Truppführern und 9 Helferinnen und Helfern. Die meisten Helferinnen und Helfer sind in dieser Fachgruppe als Bootführer/in ausgebildet. Es gibt mindestens zwei Kraftfahrer/innen sowie Sprechfunker und Sanitätshelfer.

 

 

Gruppenführer

Truppführer

Jan-Peter Kluge

Truppführer

Marius Leonhardt