Seit 1968 ist das THW in Wertheim. Mit dem Zugtrupp, der Bergungsgruppe, der Fachgruppe N und der Fachgruppe Wassergefahren leistet es von hier Hilfe im gesamten Bundesgebiet.

Der THW-Ortsverband Wertheim

Seit 1968 ist das THW in Wertheim. Mit dem Zugtrupp, der Bergungsgruppe, der Fachgruppe N und der Fachgruppe Wassergefahren leistet es von hier Hilfe im gesamten Bundesgebiet.

Willkommen beim Ortsverband Wertheim

Das Unterkunftsgebäude des Ortsverbands Wertheim.

Der THW-Ortsverband Wertheim ist einer von insgesamt 668 Ortsverbänden des Technischen Hilfswerk. Er ist dem Landesverband Baden-Württemberg und der Regionalstelle Heilbronn untergliedert.

Aufgebaut ist dieser mit einem OV-Stab, der die Führung und Verwaltung des Ortsverbands beinhaltet und dem Technischen Zug bestehend aus dem Zugtrupp/Zugführung, der Bergungsgruppe, der Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung (Fgr. N) und  der Fachgruppe Wassergefahren (Fgr. W). Dazu kommt eine große Jugendgruppe und die Grundausbildungsgruppe. Die Fahrzeuge der Örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA) werden vom Technischen Zug ergänzend mitbenutzt und erweitern so das mögliche Einsatzspektrum. Mit diesem Aufbau ist dieser Ortsverband in der Lage sowohl Lokal die Behörden der Gefahrenabwehr zu unterstützen, als auch im gesamten Bundesgebiet zum Einsatz zu kommen. Ergänzend ist der Ortsverband auch in der Lage einen Bereitstellungsraum für bis zu 500 Einsatzkräfte auf dem eigenen Hof aufzubauen und zu betreiben.

Im Jahre 2021 zählte der Ortsverband etwa 50 aktive Helferinnen und Helfer und 20 Junghelferinnen und Junghelfer in der Jugendgruppe. 

 

Gründung

Schon 1967 gab es Gespräche zwischen der Stadtverwaltung Wertheim, Bürgermeister Scheuermann, sowie dem ehemaligen Landesbeauftragten Dipl. Ing. Lenz, zwecks der Gründung eines THW-Ortsverbandes. 
 
Die Stadt suchte vornehmlich eine Trägerschaft für vorhandenes Gerät des BVS oder LSHD. Ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurde damit beauftragt, freiwillige Helfer für die Sache des THW zu werben, was anfangs nicht so sehr gelingen mochte. Erst als sich Anton Jessberger, Bautechniker bei der Stadtverwaltung, der Sache annahm, konnten 23 Freiwillige für die geplante OV-Gründung gewonnen werden.

Die Gründungsversammlung fand am 25.09.1968 in der Aula der Berufsschule statt. Neben Bürgermeister Scheuermann, LB Dipl. Ing. Lenz sowie Herrn Brühl von der THW-Geschäftsstelle Heidelberg, waren auch die Führungskräfte sämtlicher Wertheimer Hilfsorganisationen anwesend. Anton Jessberger wird als erster Ortsbeauftragter eingesetzt.

 

Unterkunft

Die Unterkunft des Ortsverbands liegt auf dem Reinhardshof, einem Wertheimer Stadtteil. Die ehemalig vom US-Militär genutzten Räumlichkeiten bieten viel Platz für Fahrzeuge und Büroräume. Die große Betonfläche rund um das Hauptgebäude eignet sich gut für Übung und Ausbildung, wird im Einsatzfall aber auch für den Bereitstellungsraum von bis zu 500 THW-Kräften benutzt.

Standort der Unterkunft

Lernen Sie uns besser kennen

Besuchen Sie uns zu unseren Dienstzeiten oder online auf unseren Social-Media Plattformen.  Klicken Sie dazu auf das entsprechende Icon.